Kurz nach der Schließung des privaten Proberaumzentrums „House of Music“ in der Böttgerstraße in Bamberg haben wir die Aufgabe übernommen zwischen der Stadtverwaltung und den Musikschaffenden zu vermitteln und den Prozess zu moderieren und zu begleiten.

Rückblick vom Treffen des Arbeitskreis Proberäume am 11. März 2020

Derzeit gibt es erfreuliche Entwicklungen, um neue Proberäume in Bamberg zu ermöglichen. Mithilfe des Kulturamts der Stadt Bamberg konnte ein privater Investor gefunden werden, der sich vorstellen kann zirka 20 bis 30 Proberäume in Bamberg zu realisieren. Aktuell werden Gespräche zwischen Investor, Stadtverwaltung und uns als Verein geführt, um ein gutes Betriebs- und Finanzkonzept zu entwickeln.

Auch suchen wir noch konkret nach Interessierte, die im kommenden Jahr einen neuen Proberaum beziehen möchten. Falls Du jemanden kennst oder selbst auf der Suche bist, dann schreibt uns einfach eine kurze e-Mail an [email protected]

Weiterhin wollen wir gemeinsam mit der Bandszene ein Benefizkonzert Ende Mai organisieren. Ein erstes Vorbereitungstreffen findet am Montag, dem 16. März 2020, ab 19.30 Uhr im Jugendkulturtreff IMMER HIN statt.

Was passierte 2019?

Nach der Schließung im März 2019 durch eine Nutzungsuntersagung des Bauordnungsamtes der Stadt Bamberg haben wir als erstes eine offene Gesprächsrunde mit den betroffenen Bands am 13. März 2019 geführt. Kurz danach fanden bereits die ersten Treffen mit der Stadtverwaltung, dem Oberbürgermeister und dem Kulturreferenten statt. Auch waren alle Beteiligten stetig auf der Suche nach einem Investor, einem passenden Gebäude und möglichen Zahlen.

Für den Herbst 2019 führten wir als Verein eine Bedarfsermittlung via Online-Formular durch. Die von uns veröffentlichten Zahlen waren dann auch Gegenstand im Bamberger Stadtrat.